Aktualisiert: 26. Feb.


Die nachfolgende Nachricht (kursiv gestellt) hat mich diese Tage über Whats App erreicht und mich sehr berührt, weil auch ich glaube, dass dieser Virus eine große gesellschaftliche Chance in sich trägt (Danke an dieser Stelle an den/die unbekannte/n Verfasser/in):


Es könnte sein, dass in Italiens Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brach liegen, ... es kann aber auch sein, dass sich Delfine und andere Meereslebewesen endlich ihren natürlichen Lebensraum zurückzuholen dürfen. Delfine werden in Italiens Häfen gesichtet, die Fische schwimmen wieder in Venedigs Kanälen!


Es könnte sein, dass sich Menschen in ihren Häusern und Wohnungen eingesperrt fühlen, ... es kann aber auch sein, dass sie endlich wieder miteinander singen, sich gegenseitig helfen und seit langem wieder ein Gemeinschaftsgefühl erleben. Menschen singen miteinander!!!


Es könnte sein, dass die Einschränkung des Flugverkehrs für viele eine Freiheitsberaubung bedeutet und berufliche Einschränkungen mit sich bringt,... es kann aber auch sein, dass die Erde aufatmet, der Himmel an Farbenkraft gewinnt und Kinder in China zum ersten Mal in ihrem Leben den blauen Himmel erblicken. Sieh dir heute selbst den Himmel an, wie ruhig und blau er geworden ist!


Es könnte sein, dass die Schließung von Kindergärten und Schulen für viele Eltern eine immense Herausforderung bedeutet,...es kann aber auch sein, dass viele Kinder seit langem die Chance bekommen, endlich selbst kreativ zu werden, selbstbestimmter zu handeln und langsamer zu machen. Und auch Eltern ihre Kinder auf einer neuen Ebene kennenlernen dürfen.


Es könnte sein, dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet,... es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist. Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden. Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.


Es könnte sein, dass dich das auf irgendeine Art und Weise überfordert, ... es kann aber auch sein, dass du spürst, dass in dieser Krise die Chance für einen längst überfälligen Wandel liegt,

- der die Erde aufatmen lässt,

- die Kinder mit längst vergessenen Werten in Kontakt bringt,

- unsere Gesellschaft enorm entschleunigt,

- die Geburtsstunde für eine neue Form des Miteinanders sein kann,

- der Müllberge zumindest einmal für die nächsten Wochen reduziert,

- und uns zeigt, wie schnell die Erde bereit ist, ihre Regeneration einzuläuten, wenn wir Menschen Rücksicht auf sie nehmen und sie wieder atmen lassen.


Wir werden wachgerüttelt, weil wir die Dringlichkeit selbst nicht erkannten. Denn es geht um unsere Zukunft. Es geht um die Zukunft unserer Kinder.


(VerfasserIn unbekannt)



Es ist mein Glaube, dass alles was uns begegnet für uns ist und unserer Entwicklung dient und auch ich habe mir meine Gedanken dazu gemacht, die ich hier gerne teile:


Kann es sein, dass es darum geht wieder ein Miteinander zu entwickeln? Das sich zukünftig Politiker, wie jetzt in der Coronakrise, zusammensetzen, die Kompetenzen bündeln und gemeinsam Lösungen für ein Problem finden, anstatt stundenlang zu debattieren und sich gegenseitig Steine in den Weg zu legen? Kann es sein, dass es um ein großes Miteinander geht anstatt um die verschiedenen Parteien und die unterschiedlichen Programme? Kann es sein, dass sich daraus neue Wege entwickeln, Umweltprobleme und den Hunger in der Welt zu lösen? Wir haben noch kein Medikament und keinen Impfstoff für den neuartigen Coronavirus, aber hätten wir nicht schon lange alle gemeinsam die Möglichkeit die vielen tausend Menschen zu retten, die täglich an Hunger sterben?


Kann es sein, dass es darum geht, dass wir die Arbeit der Menschen in Pflegeberufen, Krankenhäusern, Supermärkten, Reinigungsdiensten, Müllentsorgungsdiensten, Schulen und Kindergärten usw. wieder mehr zu würdigen wissen?


Kann es sein, dass wir über die hohen Mieten in Großstädten wie München nachdenken, die sich gerade die oben genannten Berufsgruppen nur noch schwer leisten können und deswegen ein Mangel an Pflegepersonal etc. immer mehr zunimmt?


Kann es sein, dass wir Zeit bekommen um unsere Werte zu überdenken, Zeit bekommen bei uns anzukommen, Zeit bekommen um uns wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren, wertvolle Familienzeit geschenkt bekommen? Zeit bekommen um längst fällige Entscheidungen in Ruhe und der nötigen Klarheit treffen zu können? Kraft tanken können um diese Entscheidungen umzusetzen?


Kann es sein, dass es darum geht die Kernkompetenzen des eigenen Landes wieder zu erkennen und zu nutzen?


Kann es sein, das sich daraus neue Wege des Arbeiten eröffnen? Mehr von zuhause gearbeitet werden kann, die Umwelt weniger belastet wird, Kinder zuhause gesund werden können, weil Homeoffice möglich ist?


Kann es sein, dass sich daraus neue Möglichkeiten im Bildungssystem entwickeln?


Kann es sein, dass die Menschen aufhören Kriege miteinander zu führen, weil sie erkennen, wie unwichtig es ist Recht haben zu wollen und immer mehr haben zu müssen?


Kann es sein, dass sich daraus unendlich viele neue Möglichkeiten eröffnen für jeden Einzelnen, für die Gesellschaft und für die Erde?


Ich glaube fest daran, dass es für uns alle eine große Chance ist und ich wünsche Ihnen von Herzen viel Vertrauen, ein offenes Herz und viel Freude beim Entdecken Ihrer eigenen Wahrheit, denn ich weiß für mich, jede Veränderung, die wir uns für die Welt wünschen fängt bei uns selbst an, Ganz herzliche Grüße Ihre Tanja Vießmann-Schmell















#Ängste #Tipps #befreien #Neurosen #Paranoia

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen